Ruhrpottkatjes

Leben im Ruhrpott

Was macht denn das Laufen?

| 2 Kommentare

Ich bin immer noch fleißig dabei und habe auch nicht mit dem Training aufgehört. Klar, wo es wieder so warm war, habe ich schon geguckt, dass ich abends laufen gehen. Manchmal hat es nach der Arbeit nicht so geklappt, was solls, ich bin auch nur ein Mensch.Ich habe für mich die Haldenläufe entdeckt. Es ist zwar total anstrengend dort hinaufzulaufen. Anfangs bin ich mehr hoch gegangen, aber mittlerweile laufe ich hoch, zwar nicht so schnell, aber ich komme ohne zwischendurch zu gehen hoch. Das sind dann schon ein paar Höhenmeter.
Was das bringt?? Auch wenn es eine Quälerei ist, man hat doch wirklich einen tollen Ausblick über das Ruhrgebiet. Was aber noch viel besser ist, man wird dadurch doch etwas schneller. Das ist mir nämlich bei einem Lauf aufgefallen, dass ich auf einmal eine richtige tolle und schnelle Zeit gelaufen bin. Da war ich natürlich richtig glücklich drüber.

Jetzt „quäle“ ich mich 1x die Woche die Halde rauf und die anderen Lauftage laufe ich hier bei mir oder gehe zum Lauftreff. Das nächste Laufevent steht auch schon vor der Tür. Dazu aber im nächsten Beitrag mehr.

 

2 Kommentare

  1. Du gibst aber Gas 🙂 weiter so. Wenn man kleine Erfolge merkt dann ist das doch die beste Belohnung für den Aufwand der betrieben wird. Und die Halden bei uns sind wirklich mitterweile sehr schön. Wenn das nur nicht immer so bergauf gehen würde 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: