Ruhrpottkatjes

Leben im Ruhrpott

Von wegen ruhige Adventszeit!

| Keine Kommentare

Das Jahr neigt sich langsam zuende und eigentlich sollte es ja ein bisschen ruhiger in der Adventszeit werden. Für mich stand aber letztes Wochenende nochmal etwas (!) Arbeit an. Denn ich habe mir Ende September neue Möbel bestellt. Beim Abbauen der alten Möbel kam ich auf die Idee die Wohnzimmerwand neu zu tapezieren. Mich hatten die alten Löcher gestört und ich wollte nicht anfangen die Tapete zu flicken. Außerdem wer weiß, wie das ausgesehen hätte.
Also mussten neue Tapeten her. Tja, ich stand vor der Qual der Wahl, welche sollte ich nehmen?, welche Farbe?, mit Muster oder ohne??
Zum Glück bekam ich Hilfe und so fand ich schnell die Tapete, die mir gefiel. Wie sich im Nachhinein herausstellte, passt die Tapete richtig gut zu den neuen Möbeln!! Jetzt mussten aber erst einmal die alten Tapeten ab. Das war dann doch einfach als gedacht. Ich habe die ganze Wand mit lauwarmen Wasser eingeweicht und dann konnte ich die Tapete so abreißen.

So kam es dann, dass mein Vater und ich letztes Wochenende fleißig tapeziert haben. Da ich noch nie so wirklich tapeziert habe, hat mein Vater mir es gezeigt. Die erste Bahn hat er gemacht und die anderen durfte ich dann kleben. Das war gar nicht mal so einfach!!! Es ging ganz schön in die Arme. Natürlich brauchte ich auch eine Ewigkeit, aber mein Vater hatte die Ruhe weg. Er half mir und gab mir Tipps. Die letzte Bahn klappte perfekt!! Ich war richtig stolz auf mich!! Die nächste Wand (ich sag nur Arbeitszimmer) werde ich dann mal alleine versuchen.

Abends waren wir dann endlich fertig.

Vorgestern kamen dann mein neuer Wohnzimmerschrank und ich war bis gestern Abend beschäftigt alles wieder in den Schrank zu räumen. Klar, dass ich vorher schon ein paar Dinge ausgemistet hattte, aber auch gestern musste ich mich noch von einigen Dingen trennen, da der Schrank leider nicht soviele Staumöglichkeiten hat, wie der Alte.

Die Tapete passt farblich wunderbar zu dem Schrank und heute werde ich den 2. Advent zuhause faul auf der Couch genießen, Tee trinken, ein hoffentlich gutes Buch lesen und mich an meinen neuen Schrank erfreuen.

Ich wünsche euch natürlich auch einen schönen 2. Advent

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.