Ruhrpottkatjes

Leben im Ruhrpott

5. März 2018
von Katja
2 Kommentare

Dominik Meißner : Orimoto: Faltkunst für Bücherfreunde – Rezension

Mir fiel vor einiger Zeit dieses Buch in die Hand und ich war sofort Feuer und Flamme. Dominik Meißner zeigt, was man mit alten Buchschätzen alles so machen kann. Durch verschiedene Faltarten entstehen teils ungewöhnliche und 3d-artige Kunstwerke. Das Buch ist für Anfänger, wie auch Fortgeschrittene geeignet. Die Anleitungen sind, wenn man erst einmal durchgeblickt hat, gar nicht so schwer. Man muss einfach nur richtig lesen und sich das Buch neben dem Falten legen, dann klappt es auch. 😉

In dem Buch ist ein Freischaltcode, damit kann man sich  im Internet die Vorlagen ausdrucken. Das habe ich natürlich auch sofort gemacht. Ich kann euch das Buch nur wärmstens empfehlen, es hat auf jeden Fall Suchtpotenzial!!

Hier mal ein paar Werke, die ich daraus gebastelt habe (zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken, ihr kennt das ja):

Mein allererstes Projekt

Mein 2. Werk (dank Freischaltcode im Buch)

Dann habe ich mich an einen Schriftzug getraut und die Kollegin hat sich sehr darüber gefreut. Die Vorlage dazu konnte man sich im Internet selbst erstellen und dann runterladen.

 

3. März 2018
von Katja
Keine Kommentare

Meine erste Laktatdiagnostik

Gestern Morgen war es soweit und ich hatte meine erste Laktatdiagnostik im Reha Zentrum in Oberhausen. Aufgrund des Wetters fand der Laktatstufentest im Studio auf einem Laufband statt. Einerseits fand ich das ganz gut, war es doch diese Woche ganz schön kalt und ich musste mir keine Gedanken machen, wieviel Lagen ich drunter ziehen sollte. Am Sonntag hab ich mir nämlich schon ganz schön den Hintern abgefroren (trotz Thermohose). Auf der anderen Seite bin ich kein großer Fan von Laufbändern. Das liegt daran, dass ich damals beim Sommertraining mal eine unangenehme Erfahrung damit gemacht habe. Ich gehe hier mal nicht näher darauf ein, ist mir zu peinlich. 😉 🙂 Weiterlesen →

28. Februar 2018
von Katja
7 Kommentare

Erasure live in Köln – Konzertbericht

Es war schon gut gefüllt, aber trotzdem fanden wir noch einen guten Platz an der Seite. Wir wollten ja eh nicht ganz vorne mit mischen. Um 20 Uhr begann eine mir völlig unbekannte  Vorband „Bright Light Bright Light“.  Bei der Musik musste ich immer an den Film „Mitten ins Herz“ denken, denn sie klang fast genauso. Der Sänger gab alles und seine Posen erinnerten mich stark an Freddy Mercury. Um kurz vor 21 Uhr kamen dann endlich Erasure auf die Bühne und die Klänge von „Oh L’Amour“ erklangen. Die Menge bebte und war begeistert. Leider ebbte die Stimmung dann aber recht schnell ab, gerade bei den neuen Liedern kam keine Stimmung auf. Bei Hits wie „Sometimes“, „Blue Savanah“ und „Always“ kam natürlich wieder gute Stimmung hervor und viele sangen mit. Das war echt schön.

Weiterlesen →

27. Februar 2018
von Katja
3 Kommentare

Erasure live in Köln

Heute geh ich auf einem Erasure Konzert in Köln. Ich bin schon ganz aufgeregt und freue mich total darauf!!

Die Karten habe ich schon eine ganze Weile und natürlich ist die Vorfreude groß. Ich bin gespannt, wie die Stimmung sein wird. Da ja diesmal nur Erasure Fans dort sind, hoffe ich, dass die Atmosphäre richtig gut sein wird.

Heute Nachmittag gehts dann Richtung Köln, erst noch was Leckeres essen und dann ganz gemütlich Richtung E-Werk. Klar, dass es nach dem Konzert auch einen Bericht dazu gibt. 😉

25. Februar 2018
von Katja
2 Kommentare

„Ein Wintermärchen“ oder „Das Wunder von Pyeongchang“

Heute Morgen klingelte um 5 Uhr mein Wecker. Nein, ich musste nicht arbeiten und ich wollte auch nicht weg fahren. Ich habe mir zu dieser frühen Uhrzeit das Finalspiel Deutschland: Russland angeschaut.

Am Mittwoch und am Freitag konnte ich die Spiele gegen Schweden und Kanada anschauen. Das waren schon tolle Spiele, erst hauen wir den Weltmeister (Schweden) raus und dann war auch noch der mehrmalige Olympiasieger und das Mutterland des Eishockeys Kanada dran. Was für eine Schmach für Kanada!! Beide Spiele waren wirklich super spannend und ich konnte manchmal gar nicht mehr hinschauen, so gespannt war ich. Weiterlesen →

11. Februar 2018
von Katja
Keine Kommentare

Fünf Fragen im Febuar

Bei Manuela habe ich diese tolle Blogaktion gefunden. Ich habe gedacht, da mache ich mal mit, zumal es nur 5 Fragen sind.

1. Bist du morgens nach dem Aufwachen gleich richtig munter?

Ja, leider, sobald ich wach werde, bin ich putzmunter. Leider kann ich mich dann auch nicht mehr umdrehen, wenn ich dann nochmal einschlafe, bin ich den ganzen Tag müde. Deswegen versuche ich meistens sofort aufzustehen, was aber auch nicht immer klappt.

2. Würdest du gern in die Zukunft blicken können?

Mhm…manchmal ist man ja schon neugierig, und würde das gerne können. Es ist aber irgendwo ganz gut, dass wir es nicht können. Denn vielleicht wären wir mit dem, was wir da sehen, ja gar nicht so einverstanden oder sehen etwas tolles und strengen uns gar nicht mehr an. Nee, ich bin froh, dass ich es nicht kann und lasse mich überraschen, was da so auf mich zu kommt.

3. Bist du gern allein?

Ja, manchmal genieße ich richtig die Ruhe und die Stille.

4. Traust du dich, als Erste auf die Tanzfläche zu gehen?

Naja, früher hatte ich da kein Problem mit, allerdings waren immer mehrere Leute dabei. Ob ich das heute noch trauen würde, weiß ich nicht, ich war schon lange nicht mehr tanzen.

5. Was war bisher die spontanste Aktion deines Lebens?

Da gab es mehrere spontane Aktionen, die letzte ist allerdings noch gar nicht so lange her. Ich habe mit ner Freundin spontan Urlaub gebucht. Sie hat mich gefragt, ich habe mir das im Internet angesehen und als ich den Ort gesehen habe, wo es auch hingeht, habe ich sofort zugesagt.

Vielleicht hast du ja auch Lust mitzumachen. Ich bin auf deine Antworten gespannt!