Ruhrpottkatjes

Leben im Ruhrpott

Minny Baker: Lost Alpha – Rezension

| Keine Kommentare

Was habe ich mich auf diesen Band gefreut. Endlich geht es nach der Jubiläumstour mit Henry, Beth und den Anderen weiter. Es geht mit voller Kraft in die neue Saison. Leider nicht ganz reibungslos und einfach wie sich Beth und Henry das vorgestellt. Denn die vielen neuen Mitglieder müssen erst angelernt und im Team integriert werden. Doch neben dem Trubel im beruflichen Bereich, verläuft auch Beth privates Leben nicht so einfach. Wir erfahren einiges von Beth Familie, was ich sehr schön finde. Aber auch die Familie von Henry kommt nicht zu kurz.

Es ist sehr selten, dass Fortsetzungen so gut mit dem 1. Band mithalten können, wie in diesem Fall. Denn Lost Alpha ist schon der 4. Band von Minny Baker und ihr Schreibstil ist wie immer wunderbar locker und flüssig. Auch dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gepackt. Ich konnte es nur schlecht aus der Hand lesen, wollte ich doch unbedingt wissen, wie jetzt alles weiter geht. Es gehört schon einiges dazu, dieses Schreibniveau von dem 1. Band bis zum jetzigen 4. Band zu halten und das hat Minny eindeutig geschafft, nicht nur von der Seitenanzahl her, sondern auch inhaltlich (was ja viel wichtiger ist). Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich war ein wenig traurig, als ich es durchhatte. Zum Glück wird es aber mit dieser Reihe weiter gehen und darüber freue ich mich sehr.

Bevor ihr aber mit diesem Band anfangt, solltet ihr auf jeden Fall die anderen Bände schon gelesen haben, denn es baut aufeinander auf. Es lohnt sich aber in jedem Fall!!!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.