Ruhrpottkatjes

Leben im Ruhrpott

Jean-Luc Sady: Torten ohne Backen – Rezension

| 2 Kommentare

Dieses Buch habe ich durch Zufall entdeckt. Auf knapp 74 Seiten werden leckere Torten Rezepte gezeigt, die man ganz einfach ohne Backen selber machen kann. Was man dafür braucht? Nicht wirklich viel, nur Kekse, Obst, Nüsse oder Schokolade und eine Frischkäse-Sahne Creme. Das ganze wird dann einfach gekühlt. Die Zubereitung wird auf der ersten Seite gut erklärt, auch Tipps, z. Bsp. welche Kekse man nehmen sollte, sind hier zu finden. Man braucht auch keine besondere Form für die Torten,  normale Formen oder eine Salatschüssel reicht aus.

Im Rezept steht auch immer welche Form man nehmen sollte und die Größe der Form. Die Torten sind aufgeteilt in fruchtige, schokoladige und cremige Torten. Das macht die Auswahl leichter. Es sind wirklich tolle Rezepte dabei. Von Erdbeere-Zuckermandel über Schokolade Brownie und Sahnetoffees bis hin zu Weihnachten Lebkuchen und Zitrusfrüchte.

Ich gestehe, ich habe bis jetzt noch kein Rezept ausprobiert, aber sobald ich meinen Lauf am 27.5 hinter mir habe, werde ich einen von meinen Favouriten „backen“.

Welche Torten meine Favouriten sind?? Da habe ich gleich 3 zur Auswahl.

Favorit Nr. 1: Toffee-Splitter Waffeln und Karamell

 

Favorit Nr. 2: Rocky Road Marshmallows und Schokolade

 

oder doch Favorit Nr. 3 Die After Eight Torte

Da fällt die Entscheidung schwer. Schauen wir mal, ihr werdet es aber erfahren. 😉

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. 1,2 oder 3 du mußt dich entscheiden 3 …………………….. .Meld erster Tester ohne Streit für Kuchen 1 und 3. Falls sich niemand traut. 🙂

  2. 👍Dann weiß ich ja Bescheid. 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: