Ruhrpottkatjes

Leben im Ruhrpott

Gabriella Ullberg Westin – Der Schmetterling – Rezension

| Keine Kommentare

Der Einstieg von dem Buch fing schon gut an. Henna wird vor den Augen ihrer Kinder von dem Weihnachtsmann eiskalt ermordet. Wer steckte in dem Kostüm und warum wurde sie überhaupt ermordet? Welches Geheimnis hatte sie? Das will Kriminalinspektor Johan Rokka, der in seine Heimatstadt Hudiksvall zurückgekehrt ist, herausfinden.

Die Spannung ist am Anfang noch richtig gut, der Schreibstil flüssig und man kommt gut voran. Leider, leider verliert sich durch die vielen Nebenstränge und vielen unterschiedlichen Personen die Spannung. Man fragt sich zwischendurch, was manche Nebenstränge mit diesem Mord zu tun haben. Doch nicht nur die Spannung ebbt ab, auch das Lesen war durch die vielen unterschiedlichen Orte und Personen wid getrübt und verwirrte mich. Irgendwie fehlte für mich hier der rote Faden, auch wenn der Schreibstil der Autorin ok war.

Zum Schluss kam wieder etwas Spannung auf und es löste sich zum Glück alles auf. Wenn ich ehrlich bin, war ich froh, als ich das Buch durchgelesen hatte. Ich hatte mich doch durch den mittleren, langatmigen Teil gequält, wollte aber wissen, was da jetzt alles hinter steckt. Was mir gut gefallen hat, war das der Mörder nicht offensichtlich war.

Leider hat dieser Krimi meine Erwartungen überhaupt nicht erfüllt und ich war doch enttäuscht von dem Buch, weil es ja doch so gut angefangen hatte.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.