Ruhrpottkatjes

Leben im Ruhrpott

Franziska Erhard: Alles nur Vertrauenssache – Rezension

Nach Alles nur Ansichtssache und Alles nur Familiensache geht es nun mit dem 3.  Band weiter. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich dieses Buch schon vorab lesen durfte. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht und leider hatte ich es viel zu schnell durch. Normalerweise schreibe ich ja selten etwas über das Buchcover, aber hier hat es mir ganz besonders gut gefallen. Es passt einfach ausgezeichnet zu der Story.

Diesmal dreht es sich um Jessi, die schon in den anderen Bänden kurz auftaucht. Sie ist mittlerweile eine bekannte Designerin und möchte ihren eigenen Laden eröffnen. Doch während die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen, werden ihr Steine in den Weg gelegt. Eine unzufriedenen Möchtegernkundin, die leider sehr stadtbekannt ist, stichelt  in diversen Interviews gegen sie. Als dann auch noch Insiderinformationen von jemanden aus ihrem nähren Umfeld weiter gegeben werden, beginnt eine gezielte Rufmordkampagne. Wer steckt dahinter und wem kann sie überhaupt noch vertrauen??Oft hat man ja das Gefühl bei einigen Autoren, dass nach einigen Bänden die Luft raus ist und dem Autor nicht mehr wirklich viel einfällt. Manchmal werden auch die  Erwartungen nicht erfüllt  und man ist von dem Buch enttäuscht. All das trifft hier in keinster Weise zu.

Franziska Erhard schafft es auch hier wieder mich in ihren Bann zu ziehen, in das Buch einzutauchen, mitzufiebern und mitzuleiden. Ihr Schreibstil ist wunderbar flüssig, sie geht ins Detail ohne Langweilig zu sein und wird auch nie kitschig. Die Spannung wird schön aufgebaut, weil man ja selber gerne wissen möchte, wer denn diverse Informationen weiter gegeben hat. Ich hatte so eine kleine Ahnung, die sich dann auch bestätigte. Ob wirklich alles gut ausgeht, erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest.
Ich kann euch diesen wunderbaren Roman nur ans Herz legen. Vielen Dank Franziska , dass ich dein Buch lesen durfte.

allesnurvertrauenssache

 

 

Kommentare sind geschlossen.