Ruhrpottkatjes

Leben im Ruhrpott

Dominik Meißner : Orimoto: Faltkunst für Bücherfreunde – Rezension

| 2 Kommentare

Mir fiel vor einiger Zeit dieses Buch in die Hand und ich war sofort Feuer und Flamme. Dominik Meißner zeigt, was man mit alten Buchschätzen alles so machen kann. Durch verschiedene Faltarten entstehen teils ungewöhnliche und 3d-artige Kunstwerke. Das Buch ist für Anfänger, wie auch Fortgeschrittene geeignet. Die Anleitungen sind, wenn man erst einmal durchgeblickt hat, gar nicht so schwer. Man muss einfach nur richtig lesen und sich das Buch neben dem Falten legen, dann klappt es auch. 😉

In dem Buch ist ein Freischaltcode, damit kann man sich  im Internet die Vorlagen ausdrucken. Das habe ich natürlich auch sofort gemacht. Ich kann euch das Buch nur wärmstens empfehlen, es hat auf jeden Fall Suchtpotenzial!!

Hier mal ein paar Werke, die ich daraus gebastelt habe (zum Vergrößern einfach auf das Bild klicken, ihr kennt das ja):

Mein allererstes Projekt

Mein 2. Werk (dank Freischaltcode im Buch)

Dann habe ich mich an einen Schriftzug getraut und die Kollegin hat sich sehr darüber gefreut. Die Vorlage dazu konnte man sich im Internet selbst erstellen und dann runterladen.

 

2 Kommentare

  1. Wow, wie lange brauchst du dafür?
    Das untere nehme ich auch 🙂

    LG
    Charly und Anja

  2. Danke schön, das Herz hatte ich in 2 Stunden fertig, für den Schriftzug Home habe ich ca. 4 Stunden gebraucht.
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: