Ruhrpottkatjes

Leben im Ruhrpott

Der erste Schnee im Ruhrgebiet

| Keine Kommentare

In den letzten beiden Wochen kam ja auch im Ruhrgebiet einiges an Schnee runter. Ich mag zwar Schnee, aber leider gibt es ja bei uns dann immer ein Verkehrschaos. Als am Mittwochnachmittag der Schnee fiel, bin ich noch gut nach Hause gekommen. Am Donnerstagmorgen bin ich extra etwas eher aufgestanden, weil ich befürchtet habe, dass ich sonst nicht gut durchkommen würde. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, ich bin sehr gut durchgekommen und es war auf den Hauptstraßen auch gut gestreut, sogar Oberhausen hat das diesmal einigermaßen gut hinbekommen.

Am Freitagmorgen wurde ich eher wach und ein Blick aus dem Fenster reichte mir. Es schneite, es fielen richtig dicke Schneeflocken vom Himmel. Es ist richtig schön im frisch geschneiten Schnee zu laufen, es knirscht so wunderbar und irgendwie ist es stiller. Diesmal bin ich sogar um 6 Uhr losgefahren. Man weiß ja nie. Allerdings sind alle sehr vorbildlich gefahren und haben auch schön Abstand gehalten.

Und wer sich jetzt fragt, ob ich denn auch im Schnee laufen gehe, dem kann ich sagen, warum denn nicht?? Man muss zwar etwas aufpassen und langsamer laufen (was ja auch ganz gut für das Ausdauertraining ist), aber es ist trotzdem schön. Allerdings war mir beim Laufen trotzdem etwas kalt, kein Wunder, waren es ja auch -2 Grad. Ich glaube, ich muss mal nach einer dickeren Jacke gucken.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.