Ruhrpottkatjes

Leben im Ruhrpott

Christine Drews – Kälter als die Angst Rezension

| Keine Kommentare

Klappentext:
Carla Delbrück wurde grausam ermordet. Zunächst sieht alles nach einer Beziehungstat aus, auch wenn ihr Ehemann jegliche Schuld leugnet. Tatsächlich bekam die Tote anonyme Drohbriefe, die in Zusammenhang mit einer angeblich längst aufgeklärten Bluttat stehen. Wurde Carla Delbrück Opfer eines Nachahmungstäters? Oder wusste sie mehr über den Mord von damals? Charlotte Schneidmann und Peter Käfer ermitteln – ohne zu ahnen, dass sie einen ruchlosen Killer jagen, der sich gerade erst warm läuft .

Fazit:
Dies war mein erster Band von dem Ermittlerteam Peter Käfer und Charlotte Schneidmann. Insgesamt ist es der 5. Band der Serie. Ich hatte aber überhaupt keine Probleme jetzt erst einzusteigen.

Der Schreibstil von Christine Drews ist schön flüssig. Das Buch wird aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt und zwischendurch taucht immer mal wieder eine Art Buch auf und ich habe mich anfangs  gefragt, was das mit dem Fall zu tun hat. Aber je weiter man in dem Buch vorankommt, desto mehr weiß man, warum das so ist. Mich hatte das anfangs etwas irritiert.

Die Charaktere sind ihr sehr gut gelungen und man kann gut mit raten, allerdings gibt es doch die eine oder andere Wendung mit der ich nicht gerechnet hatte. Das hat mir an dem Buch sehr gut gefallen. Wer einen soliden Krimi lesen möchte, ist hiermit genau richtig. Mir hat das Buch gut gefallen und ich überlege nun auch die anderen Bände davon zu lesen.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.