Ruhrpottkatjes

Leben im Ruhrpott

Alex Kava: Sturzflug – Rezension

| Keine Kommentare

Es geht weiter mit dem dritten Band der Ryder Creed Serie. Was haben ein Selbstmord in Chicago, hunderte tote Schneegänse auf einem See in Missouri und eine Leiche, die Ryder Creed mit seinem Hund Grace entdeckt, gemeinsam?? Auf den ersten Blick nichts, doch auf dem zweiten umso mehr.

Es geht um einen Virus, der in einem Regierungslabor gezüchtet wurde. Ein Thema, das gar nicht so unrealistisch ist, leider. Alex Kava hat die Geschichte in verschieden Erzählperspektiven geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Ihr Schreibstil ist klar und flüssig und die Spannung wird gut aufgebaut und bricht auch nicht ab, im Gegenteil. Man fiebert bis zum Schluss mit.

Dies ist zwar schon der 3. Band der Serie, aber da hier sehr viel aus den anderen Bänden erzählt wird, ist das nicht so tragisch, wenn man die anderen Bände nicht kennt. Mir hat dieser Thriller sehr gut gefallen, werden doch hier realitätsnahe wissenschaftliche wie auch politische Themen eingebraucht. Was eigentlich schon erschreckend ist, dass man sich so einen Fall  auch in der heutigen Zeit vorstellen kann.

Eine kleine Minikritik gibt es aber, mir kommt ein bisschen die „Beziehung“ zwischen Ryder Creed und Maggie O’Dell zu kurz. Das fand ich ein bisschen schade.

Trotzdem kann ich jedem diesen tollen Thriller empfehlen. Spannung bis zur letzten Seite.

Sturzflug von Alex Kava

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.