Ruhrpottkatjes

Leben im Ruhrpott

15. Juli 2018
von Katja
Keine Kommentare

Schönen Sonntag

Das Wetter ist ja in den letzten Wochen einfach spitze. Auch wenn ich unterm Dach wohne und manchmal nicht so gut schlafen kann, freue ich mich über so viel Sonne!

Heute Morgen habe ich fleißig an meinen Urlaubsbildern gesessen und da habe ich direkt wieder Fernweh bekommen. Leider müsst ihr euch noch ein bisschen in Geduld üben, ich bin noch nicht fertig. Natürlich möchte ich auch noch was Nettes dazu schreiben.

Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag! Genießt das tolle Wetter!!!

Ausblick aus unserer Kabine

11. Juli 2018
von Katja
Keine Kommentare

Urban Trail Run in Oberhausen

Letzten Sonntag war es soweit. Ich habe an meinem ersten Urban Trail Run teilgenommen. Der Lauf fand in Oberhausen rund um das Centro statt. Einen kleinen Teil der Strecke kannte ich ja schon vom Firmenlauf. Es gab keine Zeitmessung und so konnte man in aller Ruhe Fotos machen und sich umschauen, insgesamt war die Strecke 10km lang. Weiterlesen →

5. Juli 2018
von Katja
2 Kommentare

Abenteuer Bällebad

Kaum aus dem Urlaub zurück, erwartete mich ein paar Tage später das nächste Abenteuer. Ikea hatte zum Besuch in das Bällebad eingeladen und ich hatte das großes Glück, dabei sein zu dürfen.

So kam es, dass ich letzten Freitag um kurz vor 19 Uhr geduldig auf den Einlass wartete. Natürlich bekamen wir auch einen Namensaufkleber, wie bei den Kindern und dann ging es los. Wir hatten richtig viel Spaß, es herrschte gute Stimmung und auch die beiden Mitarbeiter waren super freundlich. Wir durften richtig lange im Bällebad bleiben, der Andrang war diesmal nicht so groß. Es hat richtig viel Spaß gemacht und auch nächstes Jahr werde ich versuchen, wieder dabei zu sein.

1. Juli 2018
von Katja
4 Kommentare

Coming home

Gladbeck hat mich wieder. Der Urlaub ging mal wieder viel zu schnell um. Es waren wunderbare, spannende und sehr erlebnisreiche Tage. Das Schönste vorweg, ich bin nicht seekrank geworden, Gott sei Dank. Dabei hatten wir einige Tage sehr starken Seegang, teilweise mit bis zu 4m hohen Wellen. Aufgrund des starken Windes konnten wir leider Helsinki nicht anfahren. Jetzt weiß ich auch, warum ich mir zu dieser Stadt vorher nicht wirklich viel notiert hatte. Also ob ich es geahnt hätte. 😉 Weiterlesen →

14. Juni 2018
von Katja
Keine Kommentare

Bas Kast: Der Ernährungskompass..-Rezension

Ich habe schon einige Bücher von Bas Kast gelesen. Ich mag seinen lockeren und leichten Schreibstil. Dies ist ihm auch wieder bei diesem Buch gelungen. Er erklärt leicht verständlich und nachvollziehbar, was gerade bei so einem komplexen Thema wie Ernährung nicht immer einfach ist. Er erläutert die verschiedenen Ernährungsstile (wie Low Carb etc.) und weist dabei auch auf wissenschaftliche Studien hin, so das jeder es verstehen kann.

Das mag ich so an seinen Büchern.Ich fand dieses Buch sehr interessant, auch weil es keinem etwas vorschreibt sondern jeder seinen eigene Nutzen daraus ziehen kann. Er schreibt einem nicht vor, nach dieser oder jener Ernährung zu leben, sondern zieht ein Fazit der unterschiedlichen Ernährungsstile. Gleichzeitig ist es auch noch humorvoll geschrieben, so dass man nicht das Gefühl hat hier ein total langweiliges Sachbuch zu lesen.

Wer sich für Ernährung interessiert und keine Lust auf dröge Sachbücher hat, ist mit diesem Buch sehr gut beraten.

13. Juni 2018
von Katja
2 Kommentare

Vorfreude ist die schönste Freude

Ja, bald ist es soweit, mein Sommerurlaub steht vor der Tür. Die Männer bleiben zuhause, denn diesmal steht ein Mädels Urlaub an. Für mich geht es untypischer Weise in den Norden Europas und nach Russland. Pünktlich zur WM bin ich also in Russland, genauer gesagt in St. Petersburg und darauf freu ich mich schon total. Denn nach St. Petersburg wollte ich schon immer. Eigentlich war ein ganz anderer Urlaub geplant, aber bei diesem Ziel habe ich gerne meine Pläne spontan geändert. Weiterlesen →

10. Juni 2018
von Katja
Keine Kommentare

Minny Baker: Lost Alpha – Rezension

Was habe ich mich auf diesen Band gefreut. Endlich geht es nach der Jubiläumstour mit Henry, Beth und den Anderen weiter. Es geht mit voller Kraft in die neue Saison. Leider nicht ganz reibungslos und einfach wie sich Beth und Henry das vorgestellt. Denn die vielen neuen Mitglieder müssen erst angelernt und im Team integriert werden. Doch neben dem Trubel im beruflichen Bereich, verläuft auch Beth privates Leben nicht so einfach. Wir erfahren einiges von Beth Familie, was ich sehr schön finde. Aber auch die Familie von Henry kommt nicht zu kurz. Weiterlesen →

28. Mai 2018
von Katja
5 Kommentare

Vivawest Marathon – 10km Lauf – Sie haben ihr Ziel erreicht!!

Pünktlich um 8:15 Uhr wurde ich abholt, bis dahin hatte ich schon 1,5l getrunken, nicht umsonst hat der Wecker  schon um 5 Uhr geklingelt. Ein wenig aufgeregt war ich schon, mein erster richtiger Lauf. Von meiner geplanten Zielzeit (1h20min) hatte ich mich längst verabschiedet. Bei dem Wetter wollte ich einfach nur ankommen. (Zum Vergrößern der Fotos einfach darauf klicken)

Mein schönes buntes und „unauffälliges“ Laufoutfit

Weiterlesen →

26. Mai 2018
von Katja
6 Kommentare

Premiere – 10 km Lauf – Vivawest Marathon

So, meine Sachen für den morgigen Lauf hab ich hier fertig liegen. Ein bisschen nervös bin ich schon. Das Wetter soll ja super werden, einerseits ja schön, aber auf der anderen Seite bin ich von der Hitze gar nicht so begeistert. Von meinem Zeit Ziel habe ich mich verabschiedet, jetzt ist nur noch wichtig ins Ziel zu kommen, egal wann und wie. Der Veranstalter hat auch vorgesorgt und alle 3 km gibt es eine Versorgungsstelle mit Wasser, Wasserduschen und Wasserschwämmen. Weiterlesen →

21. Mai 2018
von Katja
1 Kommentar

Franziska Erhard: Von Muthasen, Fellnasen und dem ganz normalen Wahnsinn mit der Liebe – Rezension

Holly ist eine ganz normale Frau und genießt ihr Leben. Doch Holly hat ein großes Problem, sie hat extreme Angst vor Hunden. Sie meidet Hunde und tut alles um ihnen aus dem Weg zu gehen.  Nach dem Tod ihrer Mutter lebt sie wieder in ihrem Heimatdorf, dort ist es schwieriger den Hunden aus dem Weg zu gehen. Als sie ihren Traumjob wegen ihrer Hundephobie nicht bekommt und dann auch noch  knapp einen Unfall entgeht, merkt sie, dass es so nicht weiter gehen kann. Sie fasst sich ans Herz und beginnt bei Mitch eine Therapie. Sehr genau und detailliert schildert Franziska diese Therapie und auch die Fortschritte die Holly macht. Die Therapie trägt Früchte und aus der zurückhaltenden Holly wird eine mutige und selbstbewusste Frau, die spontan Dinge macht, die sie vorher nicht gemacht hätte. Auch privat ändert sich einiges bei ihr,  Holly lernt Oscar mit seinen Hund kennen und lieben, doch ist es das, was sie wirklich will? Weiterlesen →