Ruhrpottkatjes

Leben im Ruhrpott

17. September 2018
von Katja
Keine Kommentare

Gabriella Ullberg Westin – Der Schmetterling – Rezension

Der Einstieg von dem Buch fing schon gut an. Henna wird vor den Augen ihrer Kinder von dem Weihnachtsmann eiskalt ermordet. Wer steckte in dem Kostüm und warum wurde sie überhaupt ermordet? Welches Geheimnis hatte sie? Das will Kriminalinspektor Johan Rokka, der in seine Heimatstadt Hudiksvall zurückgekehrt ist, herausfinden.

Die Spannung ist am Anfang noch richtig gut, der Schreibstil flüssig und man kommt gut voran. Leider, leider verliert sich durch die vielen Nebenstränge und vielen unterschiedlichen Personen die Spannung. Man fragt sich zwischendurch, was manche Nebenstränge mit diesem Mord zu tun haben. Doch nicht nur die Spannung ebbt ab, auch das Lesen war durch die vielen unterschiedlichen Orte und Personen wid getrübt und verwirrte mich. Irgendwie fehlte für mich hier der rote Faden, auch wenn der Schreibstil der Autorin ok war.

Zum Schluss kam wieder etwas Spannung auf und es löste sich zum Glück alles auf. Wenn ich ehrlich bin, war ich froh, als ich das Buch durchgelesen hatte. Ich hatte mich doch durch den mittleren, langatmigen Teil gequält, wollte aber wissen, was da jetzt alles hinter steckt. Was mir gut gefallen hat, war das der Mörder nicht offensichtlich war.

Leider hat dieser Krimi meine Erwartungen überhaupt nicht erfüllt und ich war doch enttäuscht von dem Buch, weil es ja doch so gut angefangen hatte.

12. September 2018
von Katja
5 Kommentare

12 von 12 Fotoaktion im September

Heute gibt es mal keine 12 Fotos von meinem Tagesablauf, sondern 12 Fotos, die ich während meiner Kreuzfahrt gemacht habe, meist mit dem Handy.

Wer wissen möchte, warum es diese Blogaktion gibt, kann dies einfach bei Frau Kännchen nachlesen. Zum Vergrößern einfach auf die Fotos klicken.

In Tallinn gab es ungewöhnliche Snacks und wer hätte es gedacht, die Sachen werden auch noch in NRW hergestellt. Die habe ich bei uns im Supermarkt noch nicht gefunden.

Weiterlesen →

10. September 2018
von Katja
5 Kommentare

2 Tage in Sankt Petersburg – was für eine Stadt

Bei strahlenden Sonnenschein begrüßte uns Sankt Petersburg. Unser Ausblick war nicht schlecht. Links von uns sahen wir den Gazprom Tower (wie wir später erfuhren) und ich entdeckte auch das neue Fußballstadion, das extra für die WM gebaut worden war.

Am ersten Tag stand ein Ausflug nach Puschkin zum Schloss Peterhof an, das Schloss liegt ungefähr 30km von St. Petersburg entfernt. Von zuhause aus hatte ich im Vorfeld schon unseren privaten Reiseführer gebucht, so dass wir mit einem Touristenvisum einreisen konnten. Wir wollten uns die Fahrten zur russischen Botschaft (NRW: Bonn) und die umständliche Arbeit  (Einladung, bestimmte Auslandskrankenversicherung, Gehaltsnachweis und und und) für das Visum ersparen.  ESTA geht da deutlich einfacher und schneller.  Wir haben es nicht bereut und waren mit unserer Gruppe (wir waren nur 4 Personen), der Reiseleiterin Olga und dem Fahrer sehr zufrieden.

Mal schnell aus dem Auto fotografiert, leider durfte man nicht mehr ohne Karte zum Stadion fahren.

Weiterlesen →

7. September 2018
von Katja
Keine Kommentare

Frankfurter Buchmesse 2018

Für dieses Jahr heißt es für mich wieder: „Frankfurter Buchmesse, ich komme!!“ Nach 2016 bin ich auch  wieder 2018 dabei. Natürlich weiß ich, dass man die Buchmesse 2016 mit ihren wirklich tollen Erlebnissen nicht toppen kann. Deswegen fahre ich auch nicht mit zuviel Erwartungen dort hin.

Es wird allerding ein Wiedersehen mit einem meiner Lieblingsschauspieler geben, denn Miroslav Nemec, bekannt als Kommissar Batic aus Tatort, wird auch wieder da sein. Diese Veranstaltung habe ich mir schon dick im Kalender eingetragen. Vielleicht ist das Glück ja auf meiner Seite und ich bekomme wieder ein Foto mit ihm. Bis jetzt hatte ich noch nicht so die Zeit genauer zu schauen, wer alles dort ist, aber es ist ja auch noch ein bisschen hin.

Wer ist denn von euch alles auf der Buchmesse??? Vielleicht habe ihr ja Lust auf ein Treffen??

4. September 2018
von Katja
3 Kommentare

Läufst du noch?

Das wurde ich letztens gefragt. Man würde gar nichts mehr davon lesen auf meinem Blog. Voila, das ändere ich doch einfach mal hiermit.

Natürlich laufe ich noch, allerdings war es während der heißen Sommerwochen schon sehr schwierig. Aufgrund des Schlafmangels bin ich sehr viel weniger gelaufen. Ich bin morgens einfach nicht so früh aus dem Bett gekommen. Denn ich hatte mir vorgenommen vor der Arbeit laufen  zu gehen, daraus wurde dann nichts. Auch wenn ich eine totale Frostbeule bin, habe ich festgestellt, dass ich viel lieber bei kälteren Temperaturen laufe. Das ist nicht so anstrengend wie in der Hitze. Weiterlesen →

27. August 2018
von Katja
Keine Kommentare

Max Bentow: Der Schmetterlingsjunge – Rezension

Nachdem mir das letzte Buch aus der Nils Trojan Reihe nicht ganz so gut gefallen hat, war ich skeptisch, doch trotzdem wollte ich dem „Schmetterlingsjunge“ eine Chance geben und bin froh, dass ich es gelesen habe.

Nils Trojan wird zu einem Mord an einer Frau gerufen. Ihr kleiner Sohn, der vom Täter verschont wurde, hat seine tote Mutter in ihrem Bett gefunden. Doch das Skurrile an dem Mord ist, dass der Täter der toten Frau einen wunderschönen Schmetterling auf den Rücken gemalt hat. Als der zweite Mord passiert und diese Tote auch wieder ein großen Schmetterling auf den Rücken hat, ahnt Nils Trojan, dass der Täter erneut zuschlagen wird. Denn er  hinterlässt kleine Hinweise und verspottet die Polizei. Was haben High Heels mit diesem Fall zu tun? Lange tappt  Nils Trojan im Dunkeln und kann sich keinen Reim auf diesen Schmetterlingsmörder machen. Doch die Zeit rennt, denn der Täter plant sein großes Finale. Wird Nils Trojan schneller sein?

Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Einmal aus der Sicht der Ermittler, dann aus der Sicht des Täters  und dann aus Sicht einer jungen Frau, die seltsame Botschaften erhält und schreckliche Alpträume hat.
Der Schreibstil von Max Bentow ist schön flüssig, so dass man schnell in die Geschichte reinkommt. Die Spannung wird gut aufgebaut und auch der Spannungsfaden wird gut gehalten. Die kurzen knackigen Kapitel sorgen für einen guten Lesefluss. Mir hat dieser Psychothriller sehr gut gefallen und ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen. Aber Vorsicht, es ist nichts für schwache und empfindliche Nerven.

19. August 2018
von Katja
Keine Kommentare

Kathrin Hölzle: Mit dem Herbstlaub kommt der Tod – Rezension

Das Buch fing schon gut an. Denn an einem dunklen und düsteren Herbsttag geht eine Frau alleine im Wald joggen und verschwindet spurlos. Genau ein Jahr später verschwindet eine weitere Frau. So geht es die nächsten Jahre weiter, bis dann eine Leiche nach der Anderen auftaucht. Schnell wird den Ermittlern klar, dass diese Todesfälle von einem Täter begangen wurden.

Irgendwann wird dem zuständigen Kommissar Jochen Maiwald bewusst, dass er in diesem Fall auch eine Rolle spielt. Denn alle 5 Frauen kannte er aus seiner Schulzeit und alle Frauen waren zu dieser Zeit in einer Clique. Weiterlesen →

9. August 2018
von Katja
3 Kommentare

Rostock und Warnemünde

Von Kopenhagen aus ging es abends sofort nach Rostock, also quasi zurück nach Deutschland. Warum wir nicht gleich von Rostock aus mit dem Schiff losgefahren sind? Es war von Kopenhagen einfach billiger, trotz Flug und 1 Übernachtung in Kopenhagen haben wir immer noch 250 Euro gespart.

In Rostock legten wir am großen Seehafen/Industriehafen an, Überraschung, das war nicht Warnemünde, wie es in der Beschreibung stand. Zum Glück erklärten uns zwei Polizisten, wie wir am besten in die Stadt kamen und dann nach Warnemünde. Das Tagesticket kostete unglaubliche 5,20 Euro, also richtig günstig im Gegensatz zu unseren Ticketpreisen hier.  Wir fuhren also erst einmal mit dem Bus in die Stadt.  (Zum Vergrößern einfach auf das Foto klicken)

Steintor

Weiterlesen →

5. August 2018
von Katja
Keine Kommentare

Neues Lesefutter

Bei mir ist neues Lesefutter eingezogen. Auf diese beiden Titel habe ich schon ungeduldig gewartet. Von Max Bentow ist nun der 7. Band der Nils Trojan erschienen und ich bin schon gespannt wie mir diese Folge gefallen wird. Die letzten beiden Bände aus der Serie fand ich ja nicht so gut. Weil ich natürlich nicht warten kann, habe ich doch schon in der Mittagspause anfangen zu lesen. Bis jetzt gefällt es mir sehr gut und vielleicht bekomme ich es heute schon durch. Schauen wir mal.

Weiterlesen →